Rouge ohne Tierversuche - frische Wangen ohne schlechtes Gewissen

Rouge

Rouge ohne Tierversuche

Ein bisschen Rouge auf den Wangen verleiht dem Teint mehr Frische und sorgt gleichzeitig für ein gesundes und jugendlicheres Aussehen. Wenn das Rouge ohne Tierversuche hergestellt wurde, kann man den Frische-Kick außerdem ohne schlechtes Gewissen genießen.

Zartes Erröten kommt beim anderen Geschlecht gut an, denn es wirkt charmant und mädchenhaft. Außerdem lässt so ein Hauch Farbe das Gesicht direkt frischer und strahlender aussehen.

Ob Bronzer mit Glitzerpartikeln oder Rosenholz- und Apricottöne, das kommt ganz auf den eigenen Hauttyp an. Ein Bronzer bringt Sonnengebräunte Haut besonders gut zur Geltung. Zarte Nuancen wirken hingegen natürlich und dezent.

So trägst du Rouge auf deinen Wangen auf

Wie es funktioniert? Einfach das Rouge mit einem dicken Pinsel auf die Wangen geben und in Richtung Schläfen und Haaransatz auslaufen lassen. Ein kleines bisschen davon auf dem Nasenrücken oder unter den Augenbrauen verteilen, hat einen zusätzlichen Verjüngungseffekt. Mit Rouge lässt sich außerdem die Gesichtsform modellieren.

Creme Blushes trägt man hingegen mit dem Finger auf. Dazu verreibst du die Textur ein wenig zwischen den Fingen und gibst sie an der Stelle deiner Wangenknochen, an der du auch sonst auch das Rouge oder einen Bronzer aufträgst. 

Ganz wichtig: Die Farbe am Ende gut ausblenden, damit du nicht angemalt aussieht. Um den perfekten Übergang zum eigenen Hautton zu schaffen, wählst du idealerweise einen helleren oder farblosen Blush.

Willst du, dass deine Kosmetik nicht an Tieren getestet worden ist, solltest du beim Kauf darauf achten, dass es sich um Rouge ohne Tierversuche handelt. Bei der Auswahl helfen Naturkosmetik Siegel oder ein Blick in die Tierversuchsfrei-Liste von PETA.

Gut bewertet: Rouge ohne Tierversuche

Damit du nicht jedes Produkt einzeln auf den Prüfstand stellen musst, stellen wir dir hier eine keine Auswahl an cremigen und pudrigen Rouge ohne Tierversuche vor.

Alle Kosmetikartikel wurden von Kunden gut bewertet, so dass du davon ausgehen kannst, dass es sich bei diesen Kosmetikprodukten um eine gute Wahl handelt. Das bedeutet, sie haben eine gute Qualität und sowie ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Dieses Rouge vegan und tierversuchsfrei

Von einem zarten, rosigen Hauch auf den Wangen bis hin zu leuchtend-frischen Apfelbäckchen ist mit L.O.V Rouge Blushment* alles möglich. Das Rouge hat außerdem einen feinen Glanz, der dem Gesicht einen leichten Glow verleiht.

Das gebackene Puder lässt sich einfach mit einem Pinsel auf die Wangenpartie auftragen. Je nach Wunsch entweder hauchfein oder etwas kräftiger. Insgesamt umfasst die Kollektion zehn Farben. Selbstverständlich ist das Rouge von L.O.V. vegan und tierversuchsfrei.

Die Inhaltsstoffe des Lavera Natural Mousse Blush* haben es in sich. Neben Kakaobutter enthält das Produkt Wirkstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau wie Rosen,- Malven und Linden-Blütenblätter.

Zudem sind in der Kosmetik Palmitin-, Stearin- und Ölsäure enthalten, welche rückfettend wirken und so der Haut eine feine Glätte verleihen. Die leichte und cremig-zarte Textur lässt sich zudem einfach aufzutragen und verschmilzt regelrecht mit der Haut. 

Durch eine wiederholte Anwendung kann die Farbintensität noch verstärkt werden. Der Lavera Natural Mousse Blush ist dermatologisch getestet und für alle Hauttypen geeignet.

Der Compact Blush Sassy Salmon von benecos* bringt eine natürlich schöne Frische auf die Wangen. Es ist einfach aufzutragen und lässt sich auch gut verblenden.

Das tierversuchsfreie Rouge ist auch in zwei weiteren Farben erhältlich und kommt ganz ganz ohne Chemikalien aus. Bio-Riziniusöl sorgt für einen Frischekick und Macadamiaöl ist hautglättend, weichmachend und regenerierend.

Bei dem Produkt handelt es sich um zertifizierte und kontrollierte Naturkosmetik ((BDIH).

Hier findest du auch eine Auswahl an veganer und tierversuchsfreier Foundation.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.

Hinweis: Es gab zu diesem Beitrag keine Kooperation. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Photo by Marcelo Matarazzo on Unsplash