Welche Kosmetikmarken Tierversuche machen – hättest du's gewusst?
Blog,  Neuigkeiten

Welche Kosmetikmarken Tierversuche machen – hättest du’s gewusst?

Wer sich noch nicht so lange mit tierversuchsfreier Kosmetik beschäftigt, sollte bei dem einen oder anderen Unternehmen vorsichtig sein. Denn einige Kosmetikhersteller stehen zwar in dem Ruf, ihre Produkte nicht an Tieren zu testen, allerdings ist das leider nicht der Fall.

Wir stellen dir außerdem für jede Kosmetikmarke, die Tierversuchen durchführt, eine Alternative vor.

Dieser Artikel enthält Empfehlungslinks. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.

Benefit

Viele Menschen glauben, dass die Kosmetikmarke Benefit keine Tierversuche für Produkte durchführen lässt. Das stimmt allerdings nicht. Denn Benefit gehört zum Markenrepertoire des französischen Konzerns LVMH und diese Firma verkauft ihre Produkte auch nach China.

Dieses Land verlangt bei der Markteinführung Tierversuche, die für alle Produkte durchgeführt werden müssen. Wenn du die Produkte von Benefit magst, könnten für dich tierversuchsfreie Alternativen unter anderem die Marke The Balm sein.

Yves Rocher

Yves Rocher hat sich bereits seit Jahren gegen Tierversuche ausgesprochen, so zumindest die Firmenphilosophie des internationalen Kosmetikkonzerns. Das mag bis zu einem gewissen Grad auch stimmen. Denn Yves Rocher testet zwar grundsätzlich nicht an Tieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Und da das Unternehmen seine Produkte in China verkauft, ist das hier der Fall. Außerdem gehört Yves Rocher seit 2012 zum französischen Pharmakonzern Sanofi, der seine Produkte an Tieren testet. Eine Alternative zu den Artikeln von Yves Rocher, könnten Kosmetikprodukte von lavera Naturkosmetik sein.

Rimmel London

Vielleicht liegt es daran, dass Rimmel London eine der kleinsten Drogeriemarken ist oder dass es sich dabei um ein britisches Unternehmen handelt. Aber viele Leute gehen davon aus, dass die Kosmetikmarke ohne Tierversuche auskommen. Das stimmt allerdings nicht.

Denn Rimmel London führt Tierversuche durch oder lässt sie durch Dritte durchführen. Das Unternehmen bietet seine Produkte außerdem in Ländern an, in denen. Tierversuche gesetzlich vorgeschrieben sind, wie zum Beispiel China. Eine tierversuchsfreie Alternative sind die Produkte von NYX.

Mac Cosmetics

MAC Cosmetics ist zweifellos eine der bekanntesten und beliebtesten Make-up-Marken aller Zeiten. Zwar führt MAC Cosmetics eigenen Angaben zufolge weder selbst Tierversuche durch noch beauftragt das Unternehmen Dritte für die Durchführung von Tierversuchen.

Da MAC Cosmetics aber ebenso wie sein Mutterunternehmen Estée Lauder ihre Produkte in China verkaufen, zählt das nicht so ganz. Es gibt allerdings einen Lichtblick: Estée Lauder hat sich aktuell einer Kampagne verpflichtet, die Tierversuche für kosmetische Produkte bis 2023 verbieten will. 

Eine tierversuchsfreie Alternative zu Mac Cosmetics wollen wir euch dennoch nicht vorenthalten – und zwar die Kosmetikprodukte von L.O.V.

L’Oreal

Kaufst du Kosmetik von L’Oreal? Dann unterstützt du leider Tierversuche. Denn selbst wenn die Produkte des französischen Konsumgüterkonzerns mit tierfreien Versuchsmethoden getestet und für den Verkauf in der Europäischen Union (EU) freigegeben wurden, muss die Firma trotzdem Tierversuche in Auftrag geben, wenn sie auch nach China verkaufen will. 

Und weil China ein riesiger Markt ist, macht das auch L’Oreal nach wie vor. Doch ein Unternehmen ist nur dann tierversuchsfrei, wenn es nirgendwo auf der Welt Tierversuche durchführt. Denn Tierleid ist Tierleid – egal wo. Wenn dir die Produkte von L’Oreal gefallen, du jedoch Tierversuche nicht unterstützen möchtest, probiere doch mal die Kosmetika von E.L.F. aus.

Hinweis: Es gab zu diesem Beitrag keine Kooperation. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Photo by Lucas Caixeta on Unsplash

Hi, ich heiße Kati und ich bin die Betreiberin dieser Seite. Ich finde, das Thema Nachhaltigkeit wird in unserer heutigen Welt immer wichtiger - uns dazu gehören auch tierversuchsfreie Kosmtetikprodukte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.